Deprecated: Using ${var} in strings is deprecated, use {$var} instead in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/updraftplus/class-updraftplus.php on line 996

Deprecated: Using ${var} in strings is deprecated, use {$var} instead in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/updraftplus/class-updraftplus.php on line 996

Deprecated: Using ${var} in strings is deprecated, use {$var} instead in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/updraftplus/class-updraftplus.php on line 1569

Deprecated: Using ${var} in strings is deprecated, use {$var} instead in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/updraftplus/class-updraftplus.php on line 2308

Deprecated: Using ${var} in strings is deprecated, use {$var} instead in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/updraftplus/class-updraftplus.php on line 3171

Deprecated: Using ${var} in strings is deprecated, use {$var} instead in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/updraftplus/class-updraftplus.php on line 3177

Deprecated: Using ${var} in strings is deprecated, use {$var} instead in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/updraftplus/class-updraftplus.php on line 3312

Deprecated: Creation of dynamic property Advanced_Editor_Tools::$toolbar_classic_block is deprecated in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/tinymce-advanced/tinymce-advanced.php on line 347

Deprecated: Creation of dynamic property Advanced_Editor_Tools::$toolbar_block is deprecated in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/tinymce-advanced/tinymce-advanced.php on line 349

Deprecated: Creation of dynamic property Advanced_Editor_Tools::$toolbar_block_side is deprecated in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/tinymce-advanced/tinymce-advanced.php on line 350

Deprecated: Creation of dynamic property Advanced_Editor_Tools::$panels_block is deprecated in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/tinymce-advanced/tinymce-advanced.php on line 351

Deprecated: Creation of dynamic property Advanced_Editor_Tools::$used_block_buttons is deprecated in /usr/www/users/esshzi/wp-content/plugins/tinymce-advanced/tinymce-advanced.php on line 354

Deprecated: Calling get_class() without arguments is deprecated in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/class-wp-http.php on line 329

Deprecated: Return type of Requests_Cookie_Jar::offsetExists($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetExists(mixed $offset): bool, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/Requests/Cookie/Jar.php on line 63

Deprecated: Return type of Requests_Cookie_Jar::offsetGet($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetGet(mixed $offset): mixed, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/Requests/Cookie/Jar.php on line 73

Deprecated: Return type of Requests_Cookie_Jar::offsetSet($key, $value) should either be compatible with ArrayAccess::offsetSet(mixed $offset, mixed $value): void, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/Requests/Cookie/Jar.php on line 89

Deprecated: Return type of Requests_Cookie_Jar::offsetUnset($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetUnset(mixed $offset): void, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/Requests/Cookie/Jar.php on line 102

Deprecated: Return type of Requests_Cookie_Jar::getIterator() should either be compatible with IteratorAggregate::getIterator(): Traversable, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/Requests/Cookie/Jar.php on line 111

Deprecated: Return type of Requests_Utility_CaseInsensitiveDictionary::offsetExists($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetExists(mixed $offset): bool, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/Requests/Utility/CaseInsensitiveDictionary.php on line 40

Deprecated: Return type of Requests_Utility_CaseInsensitiveDictionary::offsetGet($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetGet(mixed $offset): mixed, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/Requests/Utility/CaseInsensitiveDictionary.php on line 51

Deprecated: Return type of Requests_Utility_CaseInsensitiveDictionary::offsetSet($key, $value) should either be compatible with ArrayAccess::offsetSet(mixed $offset, mixed $value): void, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/Requests/Utility/CaseInsensitiveDictionary.php on line 68

Deprecated: Return type of Requests_Utility_CaseInsensitiveDictionary::offsetUnset($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetUnset(mixed $offset): void, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/Requests/Utility/CaseInsensitiveDictionary.php on line 82

Deprecated: Return type of Requests_Utility_CaseInsensitiveDictionary::getIterator() should either be compatible with IteratorAggregate::getIterator(): Traversable, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /usr/www/users/esshzi/wp-includes/Requests/Utility/CaseInsensitiveDictionary.php on line 91
München Archive - ess-zett.de
Kategorien
Allgemein Konzertankündigung Musik

Live in München: LAURA JANE GRACE and the Devouring Mothers, 08.09.2019, Backstage

LAURA JANE GRACE & the Devouring Mothers 

FRANK IERO & the Future Violents

Mobina Galore


Laura Jane Grace ist vor allem bekannt als Sängerin und Gründerin der amerikanischen Punkband Against Me! und zudem als eine der ersten Transgender-Musikerinnen im Punkbereich, die Awareness schafft & öffentlich über ihre Transsexualität spricht.

Seit 2016 ist sie neben der Hauptband mit ihrem Soloprojekt Laura Jane Grace & The Devouring Mothers unterwegs und veröffentlichte zuletzt 2018 das Album „Bought To Rot“.

Im Herbst geht es damit auf Tour durch Europa und auch ein Zwischenstop in München ist eingeplant: Am 8. September werden Laura Jane Grace & The Devouring Mothers auf der Bühne des Backstage stehen und dabei zudem von Frank Iero And The Future Violents und Mobina Galore unterstützt.

Der Vorverkauf hat exklusiv bei Eventim bereits begonnen.

08.09.2019 München, Backstage

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Kategorien
Allgemein Konzertankündigung Musik

Steel Panther am 6. Februar 2018 in München

STEEL PANTHER –die Kult-Glamrocker gastieren am 6. Februar in München

Lower The Bar – Tour 2018

Kaliforniens Rock- und Partylegenden live im Zenith

Im Herbst 2016 waren die ungekrönten Könige des Hollywood-Glam Metals zuletzt hierzulande unterwegs und manifestierten ihren Status als beste Party-Band der Welt gewohnt erfolgreich. Jetzt haben Steel Panther ihre Rückkehr nach München im Rahmen einer ausgedehnten Europa/UK-Tournee angekündigt. Die „Lower The Bar – Tour 2018“ führt das Quartett aus Los Angeles am 6. Februar 2018 nach München ins Zenith. Unterstützt werden Steel Panther dabei von der US-Rockband um den Star-Wrestler Chris Jericho Fozzy.

Am 24. November 2017 veröffentlicht die Band eine limitierte Picture Disc Vinyl Version des im März 2017 veröffentlichten Albums „Lower The Bar“ (Steel Panther Inc./Kobalt/Rough Trade). Die “Lower The Bar Bitchin’ Edition” enthält das aktuelle Album sowie den Bonustrack „Red Headed Step Child“. Die Download Card zum Album enthält mit „Momentary Epiphany“ einen weiteren Bonustrack.

Leadsänger Michael Starr, Gitarrist Satchel, Bassist Lexxi Foxx und Schlagzeuger Stix Zadinia sind bekannt als beste Neo-Metal-, Glam-Revival-Parodie-Band. Sie haben bisher vier Studioalben sowie eine Livescheibe veröffentlicht, genießen Platin-Status auf YouTube, sind in etlichen TV-Shows aufgetreten und um die Welt getourt. Mit „All You Can Eat“, ihrem vorletzten Album, erreichen Steel Panther überall hohe Chartpositionen: In Deutschland landet die Platte im April 2014 auf Platz 15, in Österreich auf Platz 13, in der Schweiz auf Platz 22, in Großbritannien auf Platz 12 und in den USA auf Platz 24 der jeweiligen Landes-Charts. Im Herbst 2014 supporten sie die Heavy Metal-Legende Judas Priest auf deren US-Tour. Ihre Deutschland-Tournee im März 2015 ist ausverkauft, auch für ihre Londoner Konzerte in den legendären Venues Wembley Arena, Brixton Academy und Hammersmith Apollo gibt es keine Tickets mehr. Auf dem Download-Festival 2015 in Castle Donington treten sie auf der Hauptbühne vor mehr als 80.000 Zuschauern auf. Am 26. Februar 2016 erscheint mit „Live From Lexxi’s Mom’s Garage“ das erste Live-Akustik-Album, das Michael Starr (v), Satchel (g), Lexxi Foxx (b) und Stix Zadinia (dr) im Oktober 2015 in Los Angeles vor einem erlesenen Publikum aufgenommen haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Support: Rock Band Fozzy mit WWE Wrestling Superstar Chris Jericho

Tickets ab sofort erhältlich

 

Kategorien
Allgemein Konzertankündigung Musik

Rockavaria 2018 auf dem Köngisplatz in München mit Iron Maiden am 9. und 10. Juni 2018

Der Juni 2018 rockt – nach der Bekanntgabe der TOTEN HOSEN, die am 10.06.18 den Münchner Königsplatz rocken werden, steht nun mit der britischen Kult-Band IRON MAIDEN der zweite Main-Act für die malerische Location im Herzen der Landeshauptstadt fest – am 09.06.18 werden IRON MAIDEN als Headliner zum Rockavaria kommen.

Im Anschluss an die unglaublich erfolgreiche Tour von 2016/2017 zur Unterstützung ihres 16. Studioalbums The Book Of Souls steigt IRON MAIDEN 2018 wieder in den Tourbus für eine Reihe von Arena- und Festivalveranstaltungen in Europa im Rahmen der Legacy of the Beast World Tour, die am 26. Mai in Tallinn, Estland, eröffnet wird und am 10. August in der O2 Arena in London ausklingt. In Deutschland spielt IRON MAIDEN am 9. Juni 2018 u.a. in München auf dem Königsplatz als Headliner des Rockavaria Festivals. Der vollständige Tourneeplan für Europa steht auf ironmaiden.com zur Verfügung.

Das Konzept der Legacy Of The Beast World Tour wurde vom gleichnamigen Mobile Game und Comicheft von Maiden inspiriert und das Bühnenbild wird eine Reihe verschiedener, jedoch ineinandergreifender „Welten“ präsentieren, mit einer Setliste, die eine breite Auswahl an Material aus den Achtzigern abdeckt und mit einer Handvoll Überraschungen späterer Alben aufgepeppt wird.

Maiden-Manager Rod Smallwood erklärt weiter:

„Wie unsere Fans wissen, folgen wir, seit sich Bruce und Adrian zu Beginn der Jahrtausendwende wieder Maiden anschlossen, einem bestimmten Tourzyklus. Dabei wechseln wir immer neue Albumtouren mit „History/Hits“-Touren mit alten Songs ab. Wir haben viele Gründe, aus denen wir gerne so vorgehen, nicht zuletzt, weil es der Band die Gelegenheit gibt, sowohl neues Material als auch alte Favoriten zu spielen, von denen wir wissen, dass die Fans sie gerne hören. So bleibt das Erlebnis frisch, nicht nur für die Fans, sondern auch für die Band. Wir entschieden uns dazu, uns bei dieser History/Hits-Tour auf das Thema Legacy Of The Beast zu konzentrieren. Dies erfüllt unsere Zwecke perfekt und bietet den geeigneten Rahmen, um kreativ zu werden und Spaß zu haben, insbesondere mit Eddie! Ich will im Moment nicht zu viel verraten, aber wir arbeiten gerade an einer Reihe verschiedener Bühnenbilder, allesamt im Einklang mit der Maiden-Tradition, und hoffen, unseren Fans ein fantastisches Erlebnis zu bieten, wenn sie sich diese ganz besondere Show anschauen.“

1975 gegründet, zählt die Band zu den Urvätern der Heavy Metal-Szene. Ihr Maskottchen Eddy, das als überdimensionales Monster auf Plattencovern und bei Liveshows in Erscheinung tritt, hat mit der Band zusammen weltweite Bekanntheit erlangt. Bis heute haben IRON MAIDEN mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft und zählen zu den kommerziell erfolgreichsten Vertretern ihres Genres. Songs wie „Fear Of The Dark“ oder „Run To The Hills“ sind Hymnen.

Am Samstag, den 09. Juni 2018 headlinen IRON MAIDEN die Hauptbühne eines Open Air-Tages, wie er bislang beispiellos für den Königsplatz ist.

Zwei Bühnen, zwei Tage mit jeweils 10 Bands, Rock vom Feinsten auf einem völlig neu konzipierten Königsplatz mitten in der bayerischen Landeshauptstadt – der Sommer in der Stadt verspricht schon jetzt spektakulär zu werden.

Die Hauptbühne, die „King´s Stage“, wird gegenüber der Propyläen aufgebaut. Die zweite Bühne, ist sprichwörtlich die „Green Stage“ und findet im schattigen Park hinter der Glyptothek Platz. Sie bietet knapp 3.000 Fans die Möglichkeit zu rocken.

Biergartenbereiche mit zahlreichen gastronomischen Angeboten sorgen für das leibliche Wohl. Großzügige Flächen zum Chillen sind auf dem weitläufigen Areal geplant. Das Gelände bietet täglich 22.000 Besuchern Platz und liegt nur fünf Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof München entfernt.

 

Kategorien
Allgemein Konzertankündigung Musik

INGLORIUS – Mit neuem Album am 9. Dezember 2017 im Strom, München

INGLORIUS stellen ihr im Mai erschienenes neues Album „Inglorious II“ in der bayerischen Landeshauptstadt vor – nur eine von zwei Deutschland-Shows

Nach ihrer erfolgreichen ersten Headliner-Tour im Juni 2017 werden Inglorious erneut in Deutschland gastieren – am 9.12. geben sie im Münchner Strom eine von nur zwei Deutschland-Shows. Die Rockband aus London wird dabei Material ihres am 12. Mai 2017 erschienenen Albums „Inglorious II“ vorstellen.

Gegründet werden Inglorious im Februar 2014 von Sänger Nathan James, Gitarrist Wil Taylor,  Bassist Colin Parkinson und Schlagzeuger Phil Beaver. James singt zuvor bei dem besonders in den USA erfolgreichen und bekannten Multi-Millionen-Projekt Trans-Siberian Orchestra sowie für den ehemaligen Scorpions-Gitarristen Uli Jon Roth. Zuvor belegt er 2012 bei der TV-Castingshow ‚Superstar‘ den fünften Platz. Colin Parkinson und Phil Beaver, beide aus Somerset stammend, spielen schon seit vielen Jahren zusammen in verschiedenen Bands. Als zweiter Gitarrist steigt auf Vorschlag eines Freundes von Nathan James der Schwede Andreas Eriksson ein, der zuvor unter dem Pseudonym Andy Zäta bei der Glamrock-Band Crazy Lixx spielt. Ein über die Internet-Plattform YouTube hochgeladenes Video von „Burn“, einer Coverversion des Deep Purple-Klassikers, erweckt das Interesse der italienischen Plattenfirma Frontiers Records. Das Debütalbum von Inglorious produzieren die Musiker selbst, mieten dazu ein Haus in Buckinghamshire an und nehmen unter Livebedingungen auf. „Inglorious“ erscheint am 19. Februar 2016 und steigt auf Platz 45 der britischen sowie Platz 91 der Schweizer Albumcharts ein. In Deutschland supportet das Quintett im Januar 2016 die US-amerikanische Supergroup The Winery Dogs und im Herbst 2016 die Glamrock-Parodisten Steel Panther.

Zwischendurch entsteht das neue Album „Inglorious II“, das am 12. Mai 2017 veröffentlicht wird und von Star-Produzent Kevin Shirley (Led Zeppelin, Iron Maiden, Joe Bonamassa etc.) abgemischt wurde. Kurz nach Fertigstellung verlässt Gitarrist Wil Taylor die Band und wird durch den Original-Gitarristen Drew Lowe ersetzt. Dem internationalen Erfolg steht diese Umbesetzung nicht im Weg: „Inglorious II“ erreicht erstmals die deutschen Charts (Platz 95), in der Schweiz landet das Album auf Platz 53 und in ihrer Heimat Großbritannien steigt der Zweitling auf Platz 22 ein. Das Quartett profitiert aber nicht nur von der allgemeinen Begeisterung für Retro Rock, sondern hat sich ein eigenes Profil geschaffen: Musikalisch sind Inglorious‘ Wurzeln eindeutig, denn auch das zweite Album setzt auf den traditionellen britischen Hardrock der siebziger Jahre, der aber auch ein wenig mit dem US-amerikanischen Stil der Marke Aerosmith verbunden wird. Auch sind Inglorious trotz ihrer Jugend in der Lage, eine Mischung aus Classic Rock und Blues selbstbewusst, authentisch und überzeugend auf Band und Bühne zu bringen: Wer Tonträger von Deep Purple, Led Zeppelin, Whitesnake, Bad Company, Aerosmith und den Rolling Stones kennt und liebt, ist bei Inglorious ebenfalls gut aufgehoben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das sehen nicht nur die Fans so: Wenn ein so erfahrener Produzent wie Kevin Shirley nach dem Abmischen des Zweitlings davon spricht, er halte Inglorious „für die beste britische Band seit The Darkness, oder besser Led Zeppelin“, dann sagt das einiges über den Standard und die Qualität der Briten aus.

Nachdem sie im Sommer 2017 erfolgreiche Auftritte auf den großen europäischen Sommerfestivals wie Graspop oder Hellfest bewältigten, treten Inglorious dazwischen auch erstmals im Juni auf drei Terminen als Headliner in Deutschland auf. Es sind Pflichttermine für Fans des britischen Hardrocks alter Schule, neu interpretiert und aus der Versenkung geholt von einer der Hoffnungsträger der Stunde. Im Dezember werden die Vier ihre Fans ein weiteres Mal von ihren Live-Qualitäten überzeugen.

Support: Voodoo Kiss

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Strom, München
9. Dezember 2017
Beginn: 20 Uhr

Kategorien
Allgemein Konzertankündigung Musik

THE BUSTERS & FENZL am 6. Januar 2018 im Technikum, München

THE BUSTERS – Gastieren zum Jahresauftakt wieder in München – am 6.1. heizen sie anlässlich ihres neuen Albums „Straight Ahead“  im Technikum ein – FENZL, neue Rosenheimer Band von DJANGO 3000-Kontrabassist im Vorprogramm

Januar-Konzerte von THE BUSTERS gehören für München mittlerweile zur schönen Tradition: am 6. Januar kommen Ska Punk-Fans wieder voll auf ihre Kosten. Mit neuem Album im Gepäck verwandeln die Busters das Technikum wieder in einen tanzenden Party-Kessel. Mit im Gepäck werden sie ihr neues Album haben, für das nun auch ein Titel feststeht: „Straight Ahead“.

Frei nach dem Motto „STRAIGHT AHEAD – volle Kraft voraus!“ geht die Fahrt mit dem bandeigenen Familienscooter und einer brandneuen CD im Gepäck geradewegs ins Nirvana!

Kostbarkeiten am Wegesrand werden sofort der Reise-WG einverleibt, der Kurs steht: geradeaus!

Vorsichtige Gemüter sollten sicherheitshalber Abstand wahren, bis die 22-armige Göttin des Ska in einer Staubwolke verschwunden ist, doch wer jenseits des Darknets noch einen Kick sucht, der setzt die Staubbrille auf und reist gefühlte 20 Sekunden für eine Show bei den THE BUSTERS mit!

Wer bremst, verliert!

The Busters sind eine der alteingesessendsten Ska Punk-Bands Deutschland. Die aus Wiesloch in Baden-Württemberg stammende Gruppe gründete sich 1987 und besitzt internationalen Bekanntheitsgrad. Seit rund zwei Jahren sind sie außerdem mit ihrem Side-Project SCHRAMME 11, das mehr in den Schlagerbereich geht, aktiv.

Special Guest FENZL

Als Vorgruppe ist FENZL aus Rosenheim bestätigt. Mit der energiegeladenen Single Dea ma wos ma woin! startet Michael Unfried Fenzl sein neues Soloprojekt. Der Ex-Django 3000-Kontrabassist setzt den Titel des Songs kurzerhand in die Tat um: Er macht, was er will und was er am besten kann! Hier wird gerockt, bis die Synapsen glühen, bis jeder Zweifel in Grund und Boden getanzt ist und ein für alle Mal feststeht: FENZL ist die Inkarnation des Indie-Rock in Bayern.
Voller Experimentierfreude erobert der Multiinstrumentalist Fenzl mit seinem unverwechselbaren Gespür für ausgefuchste Grooves und eingängige Melodien neue musikalische Gefilde. Ein herzhafter Schuss Ska gibt die Richtung vor, ein Hauch von The Clash liegt in der Luft, eine pfeffrige Note heißester Rockabilly schürt das Feuer. Heraus kommt elektrisierender, schweißtreibender Indie-Rock, wie ihn Franz Ferdinand in ihren besten Momenten spielen könnten, wenn die Themse durch Rosenheim fließen würde.

 

München, Technikum
6. Januar 2018
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr, VVK 19 Euro zzgl Gebühren

Kategorien
Allgemein Konzertkritik Musik News

BUSH in der Tonhalle am 9. Oktober 2017

[vc_row][vc_column][vc_column_text]BUSH hatten schon vor Monaten eine Tour durch Europa angekündigt und das Publikum pilgerte in die Münchner Tonhalle, die allerdings nicht ganz ausverkauft war. Der Frauenanteil war erwartungsgemäß relativ hoch – wie beim Frontman Gavin Rossdale ja auch nicht anders zu erwarten.

Gut gelaunt betrat die Band die Bühne und legte gleich mit „Everything Zen“ los.

Gavin entledigte sich nach dem ersten Lied seiner Jacke und es ging mit „Chemicals Between Us“ weiter.

Das Konzert war dann ein guter Querschnitt durch die Geschichte der Band, wobei natürlich die Hits von den ersten Alben nicht zu kurz kamen.

Bei „Swallowed“ liefen zahllose Handykameras.

Und zu „Glycerine“ startete Gavin Rossdale zuerst alleine, die Band stieg erst später ein.

Gavin gab sich während dem Konzert auch recht publikumsnah und war keineswegs der distanzierte Star – vielleicht ist er ja aufgrund der neuen Liebe zu Sophia Thomalla besonders gut drauf. Ob das seine Ex-Gattin Gwen Stefanie ärgert?

Naja, wie auch immer. nach „Little Things“ verabschiedeten sich die vier Bush-Jungs von der Bühne. Zu den Zugaben ging es dann los mit „Machine Head“, gefolgt vom REM-Cover „The One I Love“.

„Comedown“ bildete dann den Abschluss eines sehr gelungenen Abends.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][/vc_column][/vc_row]

Kategorien
Allgemein Konzertankündigung Musik News

Black Box Revelation Anfang 2017 auf Deutschlandtour

Vier großartige Alben, Radiohits, Supportshows für Beady Eye, Jane’s Addiction oder Iggy Pop und Songs, die bei Sons of Anarchy oder True Blood gespielt werden.  Black Box Revelation haben ihr Erfolgsrezept gefunden. Im Februar 2017 kommt die Garagerock Band aus Belgien für fünf Shows nach Deutschland.

Ihr aktuelles Album „Highway Cruiser“ – produziert von Thomas Brenneck (Alabama Shakes, Charles Bradley, D’Angelo) – ist Black Box Revelation durch und durch; Spielfreude, Rock’n’Roll, Blues, rohes Gitarrenspiel und mittlerweile jahrelange Erfahrung in Sachen Songwriting.

Anfang 2017 kommen Black Box Revelation, bestehend aus Jan Paternoster (Gesang, Gitarre) und Dries Van Dijck (Drums) erneut nach Deutschland, um auf der Bühne ihre wie gewohnt temperamentvollen und lebhaften Live-Shows abzuliefern.

blackboxrevelationFoto: Four Artists

Tickets sind ab sofort unter fourartists.com erhältlich.

Black Box Revelation

15.02.2017 Wiesbaden | Schlachthof
16.02.2017 Köln | Yuca
18.02.2017  München | Milla
20.02.2017 Berlin | Privatclub
21.02.2017 Hamburg | Molotow Sky Bar

Hier ein Einblick, wie Black Box Revelation live so abliefern:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorien
Allgemein Konzertankündigung Musik News

Tiger Army am 23. November im Backstage, Support: The Brains

TIGER ARMY  + SPECIAL GUESTS: THE BRAINS

Seit 20 Jahren aktiv, ist unlängst – nach einer längeren Pause – mit „V***-“ endlich wieder ein neues Album der Tiger Army erschienen und am Mittwoch, den 23. November kommt die aus San Francisco stammende Psychobilly-Punk-Band  erstmals zum Konzert nach München: in die Backstage Halle!

tamainpromosmallnewslFoto: Target Concerts

1996 gegründet, wurde durch lokale Auftritte und selbstaufgenommene Demotapes Rancid-Frontmann und Hellcat-Records-Mitgründer Tim Armstrong auf die Band aufmerksam. Er nahm Kontakt zu Sänger und Gitarrist Nick 13 (Kearney Jones) auf und bot ihm an, ein Album aufzunehmen. Das Resultat war eine Platte, die 1999 erschien und stilistisch recht herkömmlichen Psychobilly bot. 2000 zog es Nick 13 nach Los Angeles, um eine feste Besetzung für eine Tournee zu finden.

Mit der Veröffentlichung des zweiten Albums „II: Power of Moonlite“  2001 begab sich die Band auf eine grosse Tournee. Sie tourten 1 1/2 Jahre lang mehrmals durch die USA, gaben aber auch Konzerte in Japan und Europa. Geoff Kresge, Fred Hell und Nick 13 tourten mit Bands wie Dropkick Murphys, Reverend Horton Heat und The Damned, außerdem trat Tiger Army auf mehreren Festivals auf.

Während die Band Anfang 2003 das dritte Album „III: Ghost Tigers Rise“ einspielte, wurde  Schlagzeuger Fred Hell bei einem Einbruch vier Mal angeschossen. Auch nach mehreren Monaten war er nicht in der Lage, mit der Band das Album aufzunehmen; Mike Fasan, ein Freund der Band, sprang ein und spielte die fehlenden Schlagzeugparts ein. Aus gesundheitlichen Gründen war es Hell nicht mehr möglich, weiter in der Band zu spielen. Im Juni 2007 erschien ein Album Album Nummer 4,  „Music from regions beyond“. Nick 13 hatte im Februar 2009 angekündigt, dass Tiger Army eine Pause einlegen werden und er ein Country-orientiertes Soloalbum aufnehmen will.

Im Frühsommer 2016  meldeten sich Tiger Army mit dem neuen Werk zurück. Ihr erstes Album seit 2007! Und die 13 Tracks zeigen, dass sich die Band auf dem Höhepunkt ihres Schaffens befindet. Zu den üblichen Inspirationen, sei es nun Rockabilly, die Misfits oder der frühe NYY-Punk mit New York Dolls, Johnny Thunders und Ramones, holten sich Nick 13 & Co diesesmal viele Inspirationen aus den frühen 60ern, dem US-Pop- und Rock`n`Roll vor der Beatles-„Invasion“. Damals als der Produzent Joe Meek oder die Shadows in ihrer Blüte standen, Del Shannon den Hit „Runaway“ hatte oder der grosse Roy Orbison Riesenerfolge feierte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Es war vermutlich der Film „Blue Velvet“, der mich zu Roy Orbison brachte“, sagt Nick. „David Lynch stiess da auf etwas, auf diese emotionale Düsternis in Orbisons Musik und das war etwas, an das mich schon früh festklammerte. So hörte ich das schon als Kid sehr oft – neben dem Punk.“

Tiger Army Homepage
Tiger Army Facebook

Support

The Brains

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Brains Homepage
The Brains Facebook

 

Kategorien
Allgemein Konzertankündigung Musik News

Against Me! auf Tour – Konzert in München verlegt ins Technikum

Aufgrund der großen Nachfrage nach Karten, wurde das Konzert von AGAINST ME! am 16. Dezember vom Backstage ins Technikum verlegt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Politischer Punkrock mit Tiefgang! AGAINST ME! melden sich zurück auf den Straßen der Welt und kündigen für Dezember einige Konzerte auch in deutschen Clubs an, u.a. am 16. Dezember in München.

Nachdem AM!-Fronterin Laura Jane Grace vor einigen Monaten bekannt gab, im Herbst ihre Memoiren („Tranny: Confessions Of Punk Rock’s Most Infamous Anarchist Sellout“) zu veröffentlichen, folgten unlängst eine Reihe US-Shows, bevor die Band vor wenigen Tagen eine weitere ausgiebige Tour in ihrem Heimatland mit Bad Religion ankündigte, die bis in den November hineinreicht.

againstme_thrasher_newslFoto: Target Concerts

Diejenigen, die befürchteten, in diesem Jahr nicht mehr in den Genuss einer mitreißenden AGAINST ME!-Show zu kommen, können nun aufatmen: Kurz vor Jahresende wird es wieder heiß im Pit, wenn Laura Jane Grace, James Bowman, Inge Johansson und Atom Willard dringliche Rock-Raketen zünden.

Wer die Band einmal live erlebt hat, den zieht es in der Regel immer wieder Richtung Club. Weshalb, wird auch – in vergleichsweise abgeschwächter Form, aber dennoch eindrucksvoll – beim Genuss des Live-Albums „23 Live Sex Acts“ deutlich: AGAINST ME! gehören mit zu den leidenschaftlichsten Vertretern des politischen (Punk)-Rock und pumpen besonders auf der Bühne kübelweise Energie in jeden ihrer aussagekräftigen Songs! Unterm Strich war und ist jedes ihrer Konzerte auch das Manifest einer Band, die sich nach nahezu zwei Dekaden im Rock-Geschehen so selbstbewusst und konsequent präsentiert, wie nie zuvor. Also: Willkommen zuhause!

IMG_8899s

Schon 1997 vom damals 17-jährigen Sänger Tom Gabel gegründet – noch als Soloprojekt – erregte Against Me! vor drei Jahren erhöhte Aufmerksamkeit, als Tom Gabel sich öffentlich über seine Transsexualität äusserte und sich fortan auch Laura Jane Grace nennt. Für diesen mutigen Schritt erhält Laura weltweit viel Respekt von Mitmusikern, Fans und Magazinen weltweit.

Ihr Album „Transgender Dysphoria Blues“ (2014) – von nicht wenigen Fans als ihr bisheriges Meisterwerk angesehen –  behandelt in einigen Songs Lauras Transgender-Identität. Sie singt offen darüber, was es bedeutet, gestern noch ein Mann und heute eine Frau zu sein, wie es ist, sich weiblich zu fühlen, aber einen männlichen Körper zu haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit „Shape Shift With Me“ ist im September ein weiteres Album der Band erschienen, das bei Kritikern und Fans ebenso gut angekommen ist: „Punkrock-Liebeslieder, zu denen man moshen kann“, hört der „Musikexpress“ und metal.de stellt fest: „AGAINST ME! machen es dem Hörer leicht, mit ihrem siebten Album “Shape Shift With Me” warm zu werden.“

AGAINST ME! Homepage
AGAINST ME! Facebook

Against Me! Tour im Dezember 2016:

  • MÜNCHEN Technikum Kultfabrik Fr, 16.12.16 20:00 Uhr
  • LEIPZIG Conne Island Sa, 17.12.16 20:00 Uhr
  • LINZ POSTHOF Mittlerer Saal Mo, 19.12.16 20:00 Uhr
  • KÖLN Live Music Hall Di, 20.12.16 20:00 Uhr
  • HAMBURG Fabrik Mi, 21.12.16 20:00 Uhr
  • BERLIN SO 36 Do, 22.12.16 20:00 Uhr

Vorprogramm

Aus dem englischen Strout in Gloucestershire kommen Milk Teeth, die im Vorprogramm zu sehen sind.  Die Band um Sängerin Becky Blomfield, spielt erst seit drei Jahren zusammen, ist aber schon beim renommierten US-amerikanischen Punklabel Hopeless Records (SUM 41, All Time Low) untergekommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MILK TEETH Homepage
MILK TEETH Facebook

Ebenfalls im Vorprogramm zu sehen sind Mobina Galore, ein Punkrockduo aus dem kanadischen Winnipeg, das im vergangenen Jahr ausgiebig durch kleine deutsche Clubs getourt ist. „Mobina Galore kommen mit nur einer Gitarre und Schlagzeug aus – und packen trotzdem jede Menge Drive in ihre Punk-Dreiminüter“, schreibt die Visions über das dynamische Frauenduo.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MOBINA GALORE Homepage
MOBINA GALORE Facebook

Kategorien
Allgemein Konzertankündigung Musik News

GOTTHARD – neues Album „Silver“ erscheint zum 25-jährigen Bandjubiläum und live am 2.3. in der Münchner Tonhalle

Bei GOTTHARD wird „Silberhochzeit“ gefeiert. Passend zum 25-jährigen Bandjubiläum – und 25 Jahre bedeuten bekannterweise „Silberhochzeit“ – wird das neue Album der Eidgenossen „Silver“ heißen und am 13. Januar erscheinen. In einem Trailer verrät die Band dazu erste Details:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„25 Jahre GOTTHARD bedeuten, dass Papier, Leder, Holz, Kristall und Porzellan weit hinter uns liegen und wir jetzt kräftig auf die Silberne Hochzeit anstoßen können“, heißt es aus dem Bandlager. „Ein Vierteljahrhundert Bandgeschichte ist eben ein faustdickes Jubiläum, das mit „SILVER“ angemessen in ein Album gegossen wird. Drei Monate vor dem offiziellen Release am 13. Januar steht also fest, dass wir schon mal das kleine Schwarze aus der Reinigung holen und das gute Hemd bügeln sollten: Für „SILVER“ kann man sich nämlich ruhig mal ordentlich in Schale werfen, denn die Platte kommt schließlich auch in edlem Look!“

gotthard_cover_album_silver_cmyk-kopiesMit 15 No.1-Alben und jeder Menge Multi-Platin-Awards sind GOTTHARD nicht nur die erfolgreichste Band der Schweiz, sondern längst auch eine feste Größe im globalen Spotlight. Insbesondere der verdiente Swiss Music Award aus dem letzten Jahr hat aber auch gezeigt, dass die Band noch lange nicht genug hat: 25 Jahre GOTTHARD waren gerade mal die erste Runde.

Direkt nach der VÖ geht’s dann auch auf Tour in die Vollen: Die große „25th Anniversary“-Jubiläumstour schart ab 9. Februar mit den Hufen, um den neuen Longplayer standesgemäß mit jeder Menge Live-Rock’n’Roll zu füllen. Die Tour startet in Ravensburg und rollt mit voller Entourage einmal quer durch Europa.

Als Special Guests auf allen Shows dabei sind die dänischen Rocker von den Pretty Maids – der VVK zum runden Geburtstag ist bereits in vollem Gange. Wer sich noch kein Ticket gesichert hat, sollte sich eventuell noch mal Leos Ankündigung reinziehen: „25 Jahre GOTTHARD – das sind über 150 Songs aus denen wir wählen müssen und on top unser neues Album – das wird nicht einfach! Aber wir werden das Beste für eine amtliche Jubiläumsparty auswählen!“

 

„25TH ANNIVERSARY“-JUBILÄUMSTOUR

  • 09.02.2017      DE – Ravensburg, Oberschwabenclub
  • 10.02.2017      DE – Regensburg, Airport Obertraubling
  • 11.02.2017      DE – Ulm, Ratiopharm Arena
  • 13.02.2017      DE – Frankfurt, Batschkapp
  • 14.02.2017      DE – Hamburg, Markthalle
  • 15.02.2017      DE – Hannover, Capitol
  • 17.02.2017      DE – Osnabrück, Hyde Park
  • 18.02.2017      DE – Oberhausen, Turbinenhalle
  • 19.02.2017      DE – Freiburg, Zäpfle Club
  • 22.02.2017      IT – Mailand, Alcatraz
  • 24.02.2017      ES – Bilbao, Santana 27
  • 25.02.2017      ES – Madrid, La Riviera
  • 26.02.2017      ES – Barcelona, Razzmatazz 2
  • 02.03.2017      DE – München, Tonhalle
  • 06.03.2017      AT – Wien, Gasometer
  • 07.03.2017      DE – Nürnberg, Löwensaal
  • 08.03.2017      DE – Saarbrücken, Garage
  • 10.03.2017      DE – Balingen, Volksbankmesse